Knauf AMF Knauf AMF
zurück

Knauf AMF gewinnt „Stein im Brett Award“

Knauf AMF gewinnt „Stein im Brett Award“
  • Knauf AMF_Stein im Brett Award 2017_297.jpg
  • Knauf AMF_Stein im Brett Award 2017_0940.jpg

Grafenau, 26. Juni 2017 – Der Münsteraner Bauinformations-, Vertriebs- und Marketingservice ibau (Docu-Group) hatte erstmals rund 3.000 Handwerksbetriebe aller Gewerke nach ihren Favoriten bei Herstellern und Marken der Baubranche in insgesamt 26 Kategorien gefragt. Preisträger der Kategorie Akustik und Raumakustik wurde der Deckenspezialist Knauf AMF aus Grafenau.

Der Name dieser neuen Auszeichnung resultiert aus der Fragestellung der ibau an die rund 3.000 Handwerksunternehmen aus 21 Berufsgruppen: „Welcher der 297 Hersteller hat bei Ihnen einen Stein im Brett?“ Zur Auswahl standen insgesamt 26 Kategorien, zu bewerten waren u.a. die Produktqualität, die Preispolitik und die Verarbeitungsfreundlichkeit. Die Teilnehmer konnten zudem angeben, ob sie Produkte und Marke weiterempfehlen würden.

Ibau-Geschäftsführer Sven Hohmann sprach bei der Bekanntgabe der „Stein im Brett“-Gewinner von der „bisher größten und umfassendsten Meinungsäußerung des deutschen Handwerks“. Jeder teilnehmende Handwerksbetrieb hatte im Schnitt sechs Produktkategorien bearbeitet, so dass insgesamt 18.000 Antwortbögen eine breite Datengrundlage für die Awards lieferten.

Hohmann betonte die besondere Rolle der Handwerksunternehmen als Bewertungsinstanz. Sie seien es, die täglich mit dem Material arbeiten und zusammen mit der Industrie Lösungen auf der Baustelle finden müssten; entsprechend kompetent seien die Profis in der Beurteilung der Produkte, der Hersteller und ihrer Serviceleistungen.

„Für das deutsche Fachhandwerk die Nummer Eins in der Kategorie Akustik und Raumakustik zu sein ist eine überaus große Freude und zugleich eine hohe Anerkennung. Der Stein im Brett Award unterstreicht auf hohem Niveau, dass wir mit unserem ganzheitlichen Systemlösungsansatz für die „Modulare Decke und [mehr]…“ die richtige Richtung eingeschlagen haben“, erklärte Knauf AMF Bereichsleiter Vertrieb D/A/CH und Skandinavien Carsten Pohl anlässlich der Preisübergabe in Grafenau. „Nur gemeinsam mit unseren Partnern und deren Gestaltungs- und Umsetzungskompetenz können wir auch in Zukunft wirtschaftlich optimierte Raumlösungen realisieren, die darüber hinaus durch Ihr Design sowie Ihre Funktionalität und Einzigartigkeit begeistern. Vor allem das Thema „Individualität“ wird dabei einen immer größer werdenden Stellenwert einnehmen.“

------------

Ca. 2.356 Zeichen inkl. Leerzeichen. Der Abdruck bzw. die Verwendung ist honorarfrei. Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars.