Knauf AMF Knauf AMF
zurück

Behandlung in angenehmer Atmosphäre [Case Study]

Behandlung in angenehmer Atmosphäre [Case Study]
  • Referenzbild Onkologie 2 Belgrad Aussenansicht
  • Referenzbild Onkologie 2 Belgrad Innenansicht Behandlungsraum
  • Referenzbild Onkologie 2 Belgrad Innenansicht Flur
  • Referenzbild Onkologie 2 Belgrad Innenansicht Behandlungsraum 2
  • Referenzbild Onkologie 2 Belgrad Innenansicht Behandlungsraum2 H
  • Referenzbild Onkologie 2 Belgrad Innenansicht Besprechungsraum

Ein Lichtblick im Kampf gegen den Krebs: die Radiotherapie vom Institut für Onkologie und Radiologie Serbiens. Mit modernster Ausstattung und einem Raumkonzept, das nah an den Patienten ausgerichtet ist, setzt es Zeichen. Knauf AMF, der Akustik-Spezialist für Deckensysteme, lieferte für das neue Klinikgebäude 1.200 m² Akustiklösungen, die nicht nur für Ruhe sorgen, sondern mit Deckenmotiven die Atmosphäre in den Behandlungsräumen beruhigen.

Belgrad, die weiße Stadt, stand bis Mitte des Jahres 2018 vor einer enormen Herausforderung. Lange Wartelisten für moderne Krebstherapien waren für betroffene Bürger der serbischen Hauptstadt eine Belastung und ein ernstes Risiko, den Kampf gegen die heimtückische Krankheit zu verlieren. Das Gesundheitsministerium des Landes musste handeln und tat dies entschlossen. 17,9 Millionen Euro investierte es in vier Radiotherapie Zentren, davon 8,9 Millionen Euro in den Bau einer neuen Radiotherapie im Herzen Belgrads.

Das Wohlbefinden im Fokus

Äußerlich ist dem nüchternen, eingeschossigen Klinikgebäude mit seiner weißen, schnörkellosen Fassade nicht anzusehen, welches Potenzial sich im Inneren entfaltet. Genau auf diese inneren Werte legten die beauftragten Planer des Belgrader Büros Mašinoprojekt KOPRING ein besonderes Augenmerk. „Menschen, die an Krebs erkranken, durchleben ein Wechselbad der Gefühle. Sie haben oft einen langen, strapaziösen Weg hinter oder noch vor sich. Uns war es daher wichtig, dass die Räume der Radiotherapie Sicherheit und Professionalität ausstrahlen und gleichzeitig Ruhe und ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln“, erklärt Architektin Jelena Nikolić. „Bei der Suche nach Akustiklösungen, die die hohen Anforderungen an die Hygiene in einem Krankenhaus erfüllen, stießen wir im Gespräch mit den Spezialisten von Knauf AMF dann auf eine Option, die uns neue Türen beim Raumdesign öffnete und perfekt zu unserer Zielsetzung passte.“ Die Raumakustik-Experten des Grafenauer Deckensystem-Herstellers stellten Jelena Nikolić die besonderen Deckenplatten THERMATEX® Varioline SF Motiv vor. Die hochabsorbierenden Elemente im Format 600 x 600 mm lassen sich individuell bedrucken und erlauben es auf diese Weise, farbige, großflächige Motive auf Raster-Decken zu zaubern. Durch die spezielle Kanten-Fräsung wird das Schienensystem bis auf eine schmale Schattenfuge komplett verdeckt, wodurch die Schienen im Deckenbild nahezu unsichtbar werden.

Auf andere Gedanken kommen

In Belgrad entschied man sich dazu, mit den Motiv-Deckenplatten großflächige Naturaufnahmen genau über die Bestrahlungs-Geräte zu platzieren. Die 3 x 3 Meter großen Bilder laden Patienten dazu ein, gedanklich einzutauchen, um sich während der Bestrahlung zu entspannen. Die umliegende Deckenfläche ist mit schallabsorbierenden THERMATEX® Thermofon Platten ausgeführt, deren spezielle Hygena Ausführung präventiv der Ausbreitung von Keimen, Bakterien und Pilzen an der Plattenoberfläche entgegenwirkt. „In diesem Anwendungsbereich ist die Kombination von Funktion und Design unserer Platten besonders vorteilhaft“, erklärt Dejan Popović, Technischer Berater bei Knauf AMF. „Die schallabsorbierenden Eigenschaften der Platten und die beruhigenden Naturmotive helfen, die potenziell angespannte Atmosphäre im Behandlungsraum zu entschärften.“

Sanfter Einstieg

Doch nicht nur in den Behandlungsräumen wurde Wert auf eine angenehme Raumakustik gelegt. Schon beim Betreten der neuen Radiotherapie wird eine sanfte Ruhe erzeugt, die Eindrücke von Hektik oder Stress gar nicht erst aufkommen lässt. Große, ovale Deckensegel des Typs TOPIQ® Sonic element im Format 1.200 x 1.800 mm absorbieren zu diesem Zweck den Schall im Eingangsbereich souverän. Ihre rahmenlose Ausführung und filigrane Abhängung führen zu einem unaufdringlichen Auftritt und einer fast schwerelosen Anmutung, die sich perfekt in die weißen, modernen Flure des Objektes einfügt.

Absolut hygienisch

Der intelligente Einsatz von geeigneten Plattentypen setzt sich im gesamten Gebäude fort. Verschiedene Varianten der THERMATEX® Mineral-Deckenplatten spielen ihre jeweiligen Stärken in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen aus. In den Besprechungsräumen sorgen sie dafür, dass Vorträge und Besprechungen ohne störenden Nachhall stattfinden können. In den Fluren sichern sie die angenehme Ruhe für Patienten. Und überall dort, wo es auf ein Plus an Sicherheit und Hygiene ankommt, finden sich die Mineralplatten THERMATEX® Thermaclean S. Sie sind auch für den Einsatz in kritischen Risiko-Bereichen der Zone 4 nach der strengen französischen Krankenhausnorm NF S 90-351 geeignet. Sie lassen sich nass reinigen und sind darüber hinaus unempfindlich gegenüber den gängigen Desinfektionsmitteln des Krankenhausalltags. Für diese besonderen Eigenschaften wurden sie mit einer weißen Vinylfolie bezogen, die ihnen neben der Funktionalität auch eine elegante Optik verleiht.

Die neue Radiotherapie ist mit all ihrer Ausstattung und dem patientenorientierten Konzept ein Meilenstein für die Stadt Belgrad und das ganze Land. Ziel aller beteiligten Ärzte, Pfleger und politischen Entscheider ist es, dass es in der Hauptstadt dank der neuen Einrichtung schon im Laufe des Jahres 2018 keine Wartelisten mehr für Strahlentherapien gibt. Ein erster Schritt ist getan – dank einer Investition in eine hochmoderne Radiotherapie, in der das Wohlbefinden der Betroffenen eine gewichtige Rolle spielt.

Bautafel

Bauvorhaben: Radiotherapie beim Institut für Onkologie und Radiologie Serbiens

Standort: Belgrad, Serbien

Bauherr: Gesundheitsministerium Serbiens

Projekt-Manager: Darko Todorović, Dipl. Maschinenbauingenieur

Verantwortliche Planer der Architektur: Jelena Nikolić, dia., Mašinoprojekt KOPRING

Generalunternehmer: Konsorzium Magna Pharmacia doo, Varian Medical System Ltd. UK, Gradina d.o.o. Zemun

Fachberatung: Dejan Popović (Knauf AMF)

Eingesetzte Produkte:

  • THERMATEX® Varioline SF Motiv (Naturmotive)
  • Deckensegel TOPIQ® Sonic element, RAL 9010, 1.200 x 1.800 mm
  • THERMATEX® Thermofon, Hygena Ausrüstung, RAL 9010, 600 x 600 mm
  • THERMATEX® Schlicht Hygena, RAL 9010, 600 x 600 mm
  • THERMATEX® Thermaclean S, RAL 9010, 600 x 600 mm

Ihr Ansprechpartner

Stefan Lankl

Stefan Lankl
Head of Corporate Communications

Elsenthal 15
94481 Grafenau

Tel: +49 (0) 85 52 / 422 921
E-Mail: lankl.stefan@knaufamf.com