Knauf AMF Knauf AMF
zurück

Starke Bilanz 2018 - Top-Perspektiven für 2019

Starke Bilanz 2018 - Top-Perspektiven für 2019

Das vergangene Geschäftsjahr verlief für die Knauf AMF GmbH & Co.KG sehr zufriedenstellend – das bereits hohe Niveau bei Umsatz und Absatz von 2017 wurde 2018 nochmals übertroffen. Auch die Perspektiven für 2019 sind sehr vielversprechend.

„Mit unserem ganzheitlichen Systemlösungsansatz haben wir den richtigen Weg eingeschlagen“, so Knauf AMF Geschäftsführer Karl Wenig bei der Betriebsver-sammlung im Forum AMF. „Trotz der schwierigen, globalen Rahmenbedingungen wächst die Weltwirtschaft kontinuierlich weiter. Da wir international breit aufgestellt sind, ist das eine gute Basis für unsere Zukunft.“

Durch umfangreiche Investitionen in hoch-innovative Produktions-Technologien wirkte der Grafenauer Deckenspezialist den ständig steigenden Rohstoff- und Energiekosten entgegen. Insbesondere am österreichischen Standort in Ferndorf gelang dies mit einer neuen Anlage, die einen konsequenten Einstieg in die Kreis-laufproduktion (Zero-Waste) ermöglicht. An allen Standorten investiert Knauf AMF zudem permanent in die Arbeitssicherheit.

Die erfreuliche Geschäftsentwicklung und die damit verbundene Mehrproduktion hat dazu geführt, den Personalbestand in 2018 deutlich zu erhöhen. Das gilt auch für internationale Märkte, in denen Knauf AMF Chancen erkennt und Präsenz zeigt. So hat sich das Unternehmen 2018 in den Zukunftsmärkten Peru, Tansania und Indonesien personell verstärkt.

Für die Mitarbeiter-Gewinnung wurde eigens eine Kampagne gestartet, um mit fri-schen Ideen potentielle Bewerber zu überzeugen. Gleichzeitig wurde viel Wert auf die interne Kommunikation gelegt. Im Januar 2018 ging die App AMFgo an den Start. Mit dieser stehen den weltweiten Mitarbeitern alle wichtigen Unternehmens-Informationen zeitnah und ortsunabhängig zur Verfügung. Ein großer Schritt in der digitalen Kommunikation.

Den Schwung aus dem vergangenen Jahr will das Unternehmen 2019 beibehal-ten. Karl Wenig: „Das Marktumfeld für unsere Produkte bleibt spannend. Wir sehen einen Trend zu anspruchsvollen und individuellen Lösungen, in denen Technik und Design immer enger zusammenwachsen. Diese Herausforderung nehmen wir gerne an!“

Ihr Ansprechpartner

Stefan Lankl

Stefan Lankl
Head of Corporate Communications

Elsenthal 15
94481 Grafenau

Tel: +49 (0) 85 52 / 422 921
E-Mail: media@knaufamf.com